Tipps und Tricks zur iCloud Foto-Mediathek

Meine Ausgangssituation war die folgende: Mein iPhone war mit ca. 2.000 Foto-Dateien zugemüllt, die etwa 1GB von den kostenlosen 5GB meines iCloud-Speichers belegten. Ich wollte zweierlei erreichen:

  1. Alle Foto-Dateien in einen Ordner meines Windows-Notebooks herunterladen, damit ich sie hier in Ruhe durchsehen, sortieren und ggf. löschen kann.
  2. Alle Foto-Dateien aus der iCloud Foto-Mediathek löschen.

Um es vorweg zu sagen: Wer ein macOS-Gerät besitzt, also z.B. ein Apple MacBook o.ä., hat es hier relativ einfach. Wenn man unter Fotos > Einstellungen > iCloud > iCloud-Fotomediathek aktiviert, kann man in der Foto-App recht bequem mit [Cmd[ + [A] alle Dateien markieren und anschließend über Ablage > Exportieren irgendwo auf seinen Apple-Computer abspeichern. Mit [Cmd] + [A] und Bild > Fotos löschen bzw. rechter Mousetaste und Fotos löschen ist auch das Leeren der Mediathek schnell erledigt.

Leider ist die Integration mit Windows-Geräten nicht so gut gelungen. Hat man z.B. schon mit anderen Cloud-Produkten, wie z.B. Dropbox oder ownCloud, gearbeitet, ist man daran gewöhnt, dass es auf der lokalen Fetsplatte Ordner gibt, die man mit dem Windows-Explorer bearbeiten kann und die sich automatisch mit der zugehörigen Datenbasis im Internet synchronieren. Wenn man also mit [Strg]+[A] alle Dateien in einem Ordner markiert und sie anschließend mit [Entf] löscht, werden sie per Synchronisation im Internet auf allen verbundenen Computern ebenfalls gelöscht.

Mit iCloud funtioniert das so leider nicht.

Die iCloud-Windows-Software bietet drei Möglichkeiten:

  1. Fotos laden (von der iCloud auf den PC)
  2. Fotos hochladen (vom PC in die iCloud)
  3.  Fotos auf iCloud anzeigen

Letzteres führt dazu, dass die iCloud-Fotos im Browser angezeigt werden, was im Prinzip ok ist, was nur leider ein gravierendes Manko hat: Es gibt auf der Internetseite keine Möglichkeit, alle Dateien zu markieren. Man könnte bei gedrückter [Strg]-Taste eine Datei nach der anderen markieren und dann auf das Papierkorb- oder Download Symbol drücken. Bei 2.000 Dateien? Puuuuhhh …

Alle iCloud-Dateien auf einmal herunterladen

Windows Explorer mit Doppelklick auf „Dieser PC“ öffnen und hier Doppelklick auf „iCloud Fotos“

In dem Bildschirm, der sich dann öffnet, klickt man „Fotos und Videos laden“ und wählt in dem sich dann öffnenden Auswahlfenster „Alles“.

Auf diese Weise werden alle Fotos aus der iCloud-Fotomediathek in den Ordner Benutzer > Bilder > iCloud Photos > Downloads (also z.B. „C:\Users\Michael\Pictures\iCloud Photos\Downloads“) heruntergeladen.

Denselben Effekt erreicht man, wenn man in der iCloud-Anwendung „Fotos laden“ wählt.

Alle iCloud-Fotos auf einmal löschen

Um es in einem Satz zu sagen. Es geht nicht 🙁

Ich habe aber eine kleine Erleichterung gefunden. Wenn man unter „Fotos“ mit der Mouse über ein Datum fährt, erscheinen am rechten Bildschirmrand zwei Symbole, nämlich links ein Plus-Zeichen „Album, Diashow oder Durckprojekt erstellen oder ergänzen“ und rechts ein Upload-Symbol mit „Alle Objekte im Handumdrehen freigeben“. Wenn man dieses Upload-Symbol anklickt, …

… werden alle Fotos dieses Datums markiert, und sie bleiben es auch, wenn man etwas weiter oben auf den Papierkorb klickt. Das muss man zweimal tun, nämlich einmal, um die Freigeben-Funktion zu deaktivieren und einmal, um das Löschen zu starten.

Bei all denjenigen Tagen, an denen nur ein Foto erzeugt wurde, blieb allerdings doch nur, Bild für Bild bei gedrückter [Strg]-Taste anzuklicken und anschließend durch Klick auf das Papierkorb-Symbol zu löschen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*