Windows: Installierte Programme anzeigen

Manchmal möchte man wissen, welche Programme sich im Laufe der Zeit auf seinem Windows-Rechner angesammelt haben, z.B., um eine Löschaktion zu starten oder um einen neuen Rechner in Betrieb zu nehmen.

Zwar sind die installierten Programme (in Windows 7) unter Systemsteuerung > Programme und Funktionen sehr übersichtlich aufgelistet, ausdrucken kann man sie aber leider so nicht. Von der Variante, den Bildschirm mit der [Druck]-Taste in die Zwischenablage zu kopieren und den Bildschirminhalt als Bitmap weiterzuverarbeiten, wollen wir mangels Usability mal absehen.

Tief „unter der Haube“ gibt es eine hauseigene Lösung.

Legen sie mit dem Explorer ein Verzeichnis an, in dem die Liste der Programme gespeichert werden soll (z.B. c:\myProgs)

Starten Sie die Windows-Eingabeaufforderung (z.B. Windowstaste + R und cmd eingeben)

Geben Sie nun

wmic

ein. Es erscheint ein Prompt, der ungefähr so aussieht.

wmic:root\cli>

Geben Sie ein

/output:C:\myProgs\myProgs.txt product get name,version

Windows erstellt jetzt die Datei C:\myProgs\myProgs.txt und trägt hier die Daten aller installierten Programme ein. Je nach Anzahl installierter Programme und Leistungsfähigkeit Ihres Computers wirde dieser Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen.

Wurde die Datei erstellt, sehen Sie wieder den wmic-Prompt. Beenden Sie wmic mit

exit

Das alles kann man auch in einem Schritt machen: Einfach an der Windows-Eingabeaufforderung (oder unter [Windows]+[R]) den folgenden Befehl eingeben:

wmic /output:C:\programme.txt product get name,version

Das Ergebnis findet man in der Datei c:\programme.txt

 

 

Posted in Allgemein, Windows and tagged .

5 Comments

  1. Hallo Herr Pauls,

    > Wenn ich diesen Befehl eingebe kommt folgende
    > Fehlermeldung: Ungültiger Dateiname
    schwer zu sagen, da sie nicht schreiben, bei welchem Befehl bzw. an welcher Stelle Sie die Fehlermeldung erhalten.

    Wenn ‚wmic‘ noch funktioniert und sie bei ‚/output:C:\myProgs\myProgs.txt product get name,version‘ die von Ihnen genannte Fehlermeldung bekommen, wird es bei Ihnen das Verzeichnis ‚C:\myProgs\‘ nicht geben. Sie können es – z.B. mit dem Windows Explorer – anlegen und den Befehl noch einmal absetzen oder Sie ändern ihn wie folgt:
    ‚/output:C:\myProgs.txt product get name,version‘

    In diesem Fall wird die Datei c:\myProgs.txt direkt in das Stammverzeichnis Ihrer Festplatte geschrieben.

    Viele Grüße
    Michael Milsch

  2. Hallo, das funktioniert prima. Könnte man in der Ausgabe je Datensatz auch ein Semikolon zwischen dem Namen und der Version einfügen?
    Gruß
    Torsten

  3. Ich habe es soeben probiert. Bereits die erste Stichprobe hat gezeigt das dieser Lösung nicht zu vertrauen ist:
    Auf dem PC ist Mozilla Thunderbird installiert. in der Datei myProgs.txt ist aber keines dieser Wörter zu finden. 🙁

    • Könnte es sein, dass Thunderbird als Portable-Version installiert ist? In diesem Fall werden Installation und Deinstallation ja nicht durch Windows verwaltet.

  4. funktioniert super. danke für diesen schnellen weg. alles andere ist ziemlicher murks (z.b. bildschirmfoto, export aus der systeminformation…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*